Kategorienarchiv: SITREP 2.0

H&K G36 M.A.R.S. Poster

H&K G36 M.A.R.S. Poster: 15,90€ inkl. Mwst exkl. Versand Versand: 5,90€ Format: DIN A1 (594 x 841mm)

Heute vor 40 Jahren: Operation „Frühling der Jugend“ in Beirut

Kurz nach Mitternacht, am 10. April 1973, landeten nach einer siebenstündigen Fahrt mit Schnellbooten ca. 16 Kommando-Soldaten in kleineren Schlauchbooten am Strand in der Nähe des Stadtzentrums der libanesischen Hauptstadt Beirut. Ihr Ziel war die Liquidierung von drei hochrangigen Funktionären der PLO, die damals de facto weite Teile von Beirut beherrschte und den Libanon aus …

Weiter lesen »

Syrien-Krieg: Einsatz von Chemiewaffen?

Die Frage, ob die Konfliktparteien in Syrien im Verlauf des Bürgerkrieges Chemiewaffen eingesetzt haben, bleibt vorerst unbeantwortet. Das syrische Außenministerium hat einer Delegation der Vereinten Nationen, die den möglichen Einsatz von Chemiewaffen untersuchen sollte, die Einreise nach Syrien verweigert. Angefordert wurde das Expertenteam von der syrischen Regierung selbst, nachdem im März Vorwürfe der bewaffneten Opposition …

Weiter lesen »

Korea-Krise: Einsatz von Nuklearwaffen?

Nach Ansicht des chinesischen Generals Peng Guangqian nimmt die Volksrepublik China die Möglichkeit eines Krieges auf der koreanischen Halbinsel zwischen dem kommunistischen Nordkorea auf der einen Seite und dem demokratischen Südkorea sowie den Streitkräften der USA auf der anderen Seite sehr ernst. Die beiden Seiten stünden nach Ansichten Chinas am Rande eines Krieges. Dies berichtete …

Weiter lesen »

Geisellage in Kölner Kita erfolgreich durch SEK-Zugriff beendet

Eine rund 10 Stunden dauernde Geisellage in einer Kindertagesstätte in Köln ist gegen 19 Uhr am Freitagabend mit einem Zugriff durch ein SEK zu Ende gegangen. Der Täter wurde bei dem Einsatz durch eine Schussabgabe in seine Schulter leicht verletzt. Auch die Geisel musste medizinisch versorgt werden. Gegen Freitagmorgen brachte der Geiselnehmer den Leiter der …

Weiter lesen »

Mavi Marmara-Vorfall: Israels Entschuldigung für „operationelle Fehler“ bei Kommandoaktion

Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat sich Ende März offiziell beim türkischen Premierminister Erdogan für den Tod von neun türkischen Staatsbürgern an Bord des türkischen Schiffes „Mavi Marmara“ vor drei Jahren entschuldigt. Bei der Erstürmung des Schiffes sei es zu „operationellen Fehlern“ gekommen. Die Kontaktaufnahme zwischen den beiden Ministerpräsidenten kam unter Vermittlung des US-Präsidenten Obama …

Weiter lesen »

Falkland-Notfallplanungen: vom politischen Streitfall zur militärischen ‚Show of Force‘?

Bei einem Referendum am 11. März auf den zwischen Großbritannien und Argentinien umstrittenen Falkland-Inseln im Süd-Atlantik haben sich die Bewohner der Falklands dafür ausgesprochen, auch in Zukunft zu Großbritannien gehören zu wollen. Argentinien erkannt die Abstimmung allerdings nicht an und fordert seit einigen Jahren immer wieder die Rückgabe der Inseln an Argentinien. In den Wochen …

Weiter lesen »

SEK-Zugriff verhinderte Attentat von Islamisten – Terrorplanungen von Salafisten

Im Rahmen einer großangelegten Razzia sind am Mittwochmorgen Hunderte Polizisten im Einsatz gewesen, um das Vermögen von zwei Salafisten-Vereinen zu beschlagnahmen, die das Bundesinnenministerium zuvor verboten hatte. Zudem wurden Wohnungen von Verdächtigen durchsucht. Der Schwerpunkt der Einsätze lag in den Bundesländern Hessen und Nordrhein-Westfalen (Hintergründe hier). Bereits im Juni 2012 ging die Polizei gegen die …

Weiter lesen »

Britische Paras: Reduzierung der Sprungausbildung

Im Rahmen der geplanten Einsparungen im britischen Verteidigungshaushalt soll es auch zu einer Reduzierung der Qualität und Quantität der Sprungausbildung bei den britischen Fallschirmjägern kommen, berichtet die Zeitung „Daily Mail“. Insbesondere sollen die jährlichen Auffrischungssprünge der Paras, welche die ständige Einsatz- und Gefechtsbereitschaft (‚battle-ready‘) sicherstellen sollen, reduziert werden. Der Abgeordnete Dan Jarvis, ein ehemaliger Angehöriger …

Weiter lesen »

Russische Spezialeinheit für Olympische Spiele in Sotschi

Um die Sicherheit bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi zu gewährleisten hat Russlands Präsident Wladimir Putin die Aufstellung einer Spezialeinheit beschlossen. Vorher hat bereits der Sicherheitsstaatssekretär, Nikolai Patruschew, nach Angaben von RIA Novosti die Bildung einer Einheit für Spezialeinsätze angekündigt. Nach seinen Angaben sollen alle zu bildenden Einheiten bei Anti-Terror-Einsätzen, Großveranstaltungen und bei der …

Weiter lesen »