Kategorienarchiv: SITREP 2.0

KSK-Soldat in Kunduz verwundet? Bundeswehr im Feuergefecht

Am heutigen Donnerstag kam es in der nordafghanischen Stadt Kunduz zu einem mehrstündigen Feuergefecht zwischen afghanischen Polizisten, unterstützt durch Bundeswehr-Soldaten, mit regierungsfeindlichen Kräften. Nach afghanischen Angaben wurden im Verlauf des Feuerkampfes mit den Taliban zwei Polizisten getötet und ein Bundeswehr-Soldat verletzt. Laut dem Bericht von „Spiegel Online“ sagte ein Sprecher der afghanischen Polizei, dass die …

Weiter lesen »

Manöver „Iron Fist 2013”: US-Marines und japanisches Infanterieregiment trainierten in Kalifornien

Das amerikanisch-japanische Manöver „Iron Fist 2013“ fand zwischen dem 22. Januar und dem 15. Februar auf verschiedenen Trainingseinrichtungen in Kalifornien statt. Der Zweck der bilateralen Übung bestand neben der Pflege der Beziehungen zwischen den Streitkräften in der Vertiefung der Interoperabilität. Dazu trainierte man gemeinsames Gefechtsschießen, das taktische Verhalten kleinerer Einheiten sowie amphibische Landungsoperationen. Die jährlich …

Weiter lesen »

Mali: Bundeswehr-Mission zwischen Ausbildungshilfe und hilflosem „Mission Creep“?

Die Bundesregierung hat heute über die Entsendung von Soldaten nach Mali entschieden. Mit zwei unterschiedlichen Mandaten sollen insgesamt bis zu 330 Soldaten in das westafrikanische Krisen- und Kriegsgebiet entsandt werden dürfen. Ein Teil der Bundeswehr-Soldaten wird an der EU-Ausbildungsmission für die malische Armee teilnehmen. Sie soll mit dieser Ausbildungshilfe in die Lage versetzt werden, Mali …

Weiter lesen »

PenCott-Tarnmuster „Sandstorm” auf der IDEX 2013 in Abu Dhabi

Das Tarnmuster des Typs PenCott „Sandstorm“ von HydeDefinition wird auf der IDEX 2013 in Abu Dhabi von Emirates Defense Technology aus- und vorgestellt werden. Die Messe findet dort vom 17.-21. Februar statt. Die Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate ziehen ernsthaft in Erwägung, dieses Muster für ihre Uniformen, Trageausrüstungen, Schutzwesten, Helmüberzüge und Stiefel zu verwenden. Es …

Weiter lesen »

Afghanische Spezialeinsatzkräfte als Rückgrat im Kampf gegen regierungsfeindliche Kräfte

Die US-Streitkräfte haben mit dem Abzug militärischer Ausrüstung aus Afghanistan begonnen. Ein Sprecher der US-Kräfte in Afghanistan sagte am 11. Februar, dass man die ersten 50 Container nach Pakistan gebracht habe. Durch Pakistan laufen die zentralen Transportrouten nach Afghanistan für die ISAF-Truppen. Der neue NATO-Kommandeur für die Truppen in Afghanistan ist General Joseph Dunford. Dunford …

Weiter lesen »

Spezialeinsatzkräfte und Drohnen sollen besser zusammen wirken – Tagung von USASOC

Auf einer Tagung des United States Army Special Operations Command (USASOC) am 23. Januar in Fort Bragg (USA) diskutierten rund 50 Vertreter aller Teilstreitkräfte der USA über die Zukunft von Drohneneinsätzen im Rahmen von Spezialoperationen. Organisiert wurde dieses erste Symposium zu diesem Thema von der Drohnen-Abteilung (Unmanned Aircraft Systems/UAS-Division) von USASOC, dem „Intelligence Directorate“ von …

Weiter lesen »

„Gladius“: Modernste Soldatenausstattung für deutsche Infanterie – Ausrüstung für nächste Afghanistan-Kontingente

Die Bundeswehr erhält in der zweiten Jahreshälfte 2013 weitere 60 Systeme der Soldatenausstattung des Typs „Gladius“ vom Düsseldorfer Rheinmetall-Konzern. Bei diesem neuen Auftrag, der im Januar 2013 vereinbart wurde, handelt es sich um einen Anschlussauftrag in einem Wert von 84 Mio. EUR, so das Unternehmen in einer Presseerklärung. Der neue Auftrag umfasst die Ausrüstung von …

Weiter lesen »

„Game Changer“, „Patriots“ und die „Hölle“ des arabischen Frühlings: Ein Lagebild des Syrien-Konflikts

Die Situation im Syrien-Konflikt schwankt nach fast zwei Jahren des Aufstands gegen das syrische Regime noch immer zwischen Gesprächsbereitschaft und Gewalteskalation. Eine Eindämmung oder gar ein Ende des Konflikts durch eine politische Verhandlungslösung einerseits oder durch den militärischen Sieg einer Konfliktpartei andererseits ist nicht abzusehen. Zu einer Ausweitung des Krieges durch das Überspringen des inner-syrischen …

Weiter lesen »

Bewaffnete Gruppe beim BND?

Wegen des Verdachts der Bildung einer bewaffneten Gruppe und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt die Staatsanwaltschaft Heidelberg gegen den Leiter einer ehemals geheimen Abteilung beim Bundesnachrichtendienst, berichtet der SPIEGEL. Bei der „Verbindungsstelle 61“ soll es sich um ein Verbindungsbüro zu ausländischen Streitkräften und zum US-Auslandsnachrichtendienst CIA handeln, so der SPIEGEL weiter.

FBI-Hostage Rescue Team befreit 5-jährigen Jungen nach einer Woche aus Bunker

Spezialeinsatzkräfte des FBI (Federal Bureau of Investigation) befreiten am Montagnachmittag nach fast einwöchiger Geiselnahme in Midland City (Alabama, USA) den 5-jährigen Ethan physisch unversehrt aus der Gewalt seines Entführers, der sich mit dem Jungen in einem selbstgebauten Erdbunker verschanzt hatte. Der Entführer Jimmy L. Dykes, ein 65-jähriger Vietnam-Veteran, kam bei dem Zugriff ums Leben. Die …

Weiter lesen »